Logo
Herzlich willkommen auf der Internetseite unseres Ingenieurbüros!

So finden Sie uns:

Schinkeler Mark 15
49086 Osnabrück
Tel.: 0541/580 542 70
Fax: 0541/580 542 80

 

Unfallanalyse

 

Die Unfallanalyse  (oder auch Unfallrekonstruktion) von Straßenverkehrsunfällen umfasst u.a. die Rück-rechnung von Fahrgeschwindigkeiten nach Unfällen aus Unfallspuren, die Untersuchung von Unfallabläufen, Vermeidbarkeitsbetrachtungen von Betrugsaufklärung, Messtechnik (Licht, Geräusche, Beschleunigungen) und Biomechanik (beispielsweise beim Schleudertrauma).

Auftraggeber für Unfallanalysen sind überwiegend Zivil- sowie Strafgerichte und auch Versicherungen oder Rechtsanwälte.

In Deutschland sind die von den Industrie- und Handelskammern als Sachverständige öffentlich bestellte und vereidigte Unfallanalytiker nach den jeweiligen Prozessordnungen z.B. nach der Strafprozessordnung, Zivilprozessordnung etc. bei einer Beauftragung durch Gerichte bevorzugt zu berücksichtigen.

 

 

Eine systematische Unfallanalyse einer Vielzahl von Unfällen kann zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr und zur Unfallforschung genutzt werden. So werden bei der Unfallforschung der Versicherer (UDV) für Unfallanalysen eine Vielzahl von Unfalldaten in anonymisierter Form in einer eigenen Unfalldatenbank (UDB) abgelegt. Auswertungen dieser UDB lassen Schlüsse zu, welche Maßnahmen die Verkehrssicherheit erhöhen, z.B. Sicherheitspotentiale von Fahrerassistenz- systemen.

Zur Unfallanalyse wird z.B. das Softwareprogramm PC-Crash eingesetzt.